Maria Schneider

Die Hamburger Sopranistin Maria Schneider ist nach umfassenden Gesangsstudien in Hamburg und Aachen heute nicht nur im Opern- und Operettenbereich gefragt, sondern auch als Konzertsängerin.
Sie wirkte mit bei Fernseh- und Rundfunkaufnahmen; u.a. für Klassik Radio Lieder von F. Chopin, am Flügel begleitet vom bekannten Pianisten Cord Garben, bei einer Live-Sendung des NDR sang sie Operettenarien.
Ihr Debüt auf der Opernbühne stellte die Partie der Ersten Dame in Mozarts Zauberflöte dar, die sie auf verschiedenen Bühnen interpretierte.
Sie sang mit dem RIAS-Orchester Berlin die Hauptpartie der Oper "Mörder, Hoffnung der Frauen" von Paul Hindemith, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschland-Radio inszeniert wurde.
Internationale Festivals, wie Finnlands Kangasniemi Musikfestival, stehen auf ihrem Plan. Auch die Hamburger Staatsoper ist Schauplatz ihres Könnens.

Schon während ihrer Studienzeit hatte sie die Möglichkeit, mit so grossen Dirigenten wie Leonard Bernstein und Sergiu Celibidache zusammen zu kommen.

Für Buchungsanfragen, Beratung oder Informationen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.